06 April 2017

Leichter Cardigan statt dicker Winterjacke

Bei dem tollen warmen, trockenem Wetter der vergangenen Woche konnten wir endlich wieder raus. Rad und Inliner fahren, Kicken und natürlich auch Outdoor Bilder machen. Die Weite, das Licht, der Wind all das ist jedes Jahr wieder eine neue Herausforderung für mich beim Bilder machen, aber ich glaube es lohnt sich diese anzunehmen und sich jedes Jahr zu verbessern.





Schließlich entstehen diese Bilder nicht nur für den Blog, sondern auch für unser Familienalbum und die Jahreskalender für Oma und Opa. Ich mag besonders das warme Licht am Abend und am frühen Morgen und habe versucht genau dieses Licht bei den Bildern unserer neuen Jacke einzufangen.


Svala ist ein einfach zu nähender Jackenschnitt mit Raglanärmeln und Kapuze oder Kragen. Natürlich kann der Cardigan zum schnellen Überziehen auch gefüttert genäht werden, aber bei dem tollen Doublefacestoff wollte ich beide Seiten wirken lassen.



Das Material ist richtig toll. Die melierte Innenseite ist angenehm weich und fühlt sich an wie Sweat. Die Aussenseite ist fester, glänzend und leicht wasserabweisend.
Diese absolut geniale Stoffart heißt Scuba und lässt sich wie Ihr seht auch super besticken.


Auch covern ist überhaupt kein Problem. Ich finde Scuba vom Verhalten her ähnlich wie Softshell, aber deutlich angenehmer in der Verarbeitung. Hier bleiben nach dem Trennen auch keine Nadeleinstichstellen zurück.


Svala könnt Ihr wie ich einfach mit einem Bändchen schließen oder natürlich auch mit einem anderen Verschluss oben versehen. Da habe ich schon viele verschiedene tolle Beispiele gesehen.
Für mich passte die rosa floureszierende Kordel mit den Pastellkugeln einfach am Besten zum strahlenden Türkis.


Die Covernähte sind wie das Kleid des gestickten Mädchens in zartem Rosa. Allerdings merke ich jedes Mal, dass ich bei diesen Ziernähten noch sehr viel üben muss um sie innen sauber zu vernähen und einen richtig schicken Abschluss zu bekommen. 
Nicht nur beim Fotografieren lerne ich jedes Mal was Neues auch beim Nähen gibt es noch einiges was ich dazu lernen möchte.


Stillstand ist einfach nichts für mich. Mit ein Grund warum ich gerne neue Stoff und auch neue Schnitte ausprobiere. Svala werde ich sicher wieder nähen, denn der Look überzeugt mich. Besonders das die Jacke hinten etwas länger ist und die große Kapuze.


Bestimmt habt Ihr Euch schon gefragt, was das für eine wunderschöne Stickdatei ist. Sie heißt Smile und erscheint demnächst von Nikiko. Ich durfte sie vorab testen und musste sie einfach auf die Svala sticken.


Natürlich gibt es zum Erscheinen der Datei noch einen Post, denn ich hab auch noch ein zweites Beispiel für Euch. Ich glaube all zu lange müsst Ihr nicht mehr darauf warten.


Das sommerliche Top mit der süßen Plotterdatei von Paul & Clara hab ich Euch bisher auch noch nicht gezeigt, obwohl die Bilder dazu schon längst fertig sind. Ich glaube, dass sollte ich spätestens nach Ostern nachholen.

Nun gibt es aber ersteinmal noch die geballte Bilderflut:





 

Ich wünsche Euch schon mal ein schönes kreatives Wochenende. Falls Ihr Lust bekommen habt auch eine Svala zu nähen, dann solltet Ihr dieses Wochenende zuschlagen, denn der Schnitt ist um 50% reduziert.
Treggings aus der Burdastyle 8/16
Top abgewandelt von dem Schnittmuster Liese von RosaRosa

Stoffe: Scuba türkis vom Stoffmarkt (Scuba auch erhältlich bei Nadel und Stoff)
Jersey mint vom Stoffmarkt
Jeansjersey schwarz von Nadel und Stoff

Stickdatei: Smile von Nikiko (cooming soon)

Weitere Materialien: Plotterdatei Summergirl von Paul & Clara
Floureszierende Kordel von Mut mit Stil
Pastellperlen von Namijda




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.